Questions? Feedback? powered by Olark live chat software
 
Tel: +49 (0)69 244 327-3795
ESI International ist jetzt TwentyEighty Strategy Execution
Mehr erfahren

AGB für die Teilnahme an onlinebasierten E-Trainings der TwentyEighty Strategy Execution (Germany) GmbH (Stand: Januar 2016)

Deutsch | English

1. Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und der TwentyEighty Strategy Execution (Germany) GmbH [im Folgenden TwentyEighty Strategy Execution] für die Teilnahme an E-Trainings.

Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers und der TwentyEighty Strategy Execution haben keine Gültigkeit.

2. Anmeldung/Anmeldebestätigung

Ihre Anmeldung kann über Internet, Brief, Telefax, E-Mail oder telefonisch erfolgen. Die Anmeldung wird durch unsere Bestätigung in Textform rechtsverbindlich.

3. Leistung

Der Teilnahmebetrag versteht sich pro Person zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Der Leistungsumfang des jeweiligen E-Training-Moduls ergibt sich aus den im Internet abrufbaren Leistungsbeschreibungen, die Vertragsbestandteil sind.

4. Fälligkeit und Zahlung, Verzug

Der Teilnahmebetrag ist 30 Tage nach Rechnungsdatum fällig.

Kommt der Teilnehmer in Zahlungsverzug, ist TwentyEighty Strategy Execution berechtigt, Verzugszinsen i.H.v. 5 % über dem Basiszinssatz [§ 247 Abs.1 BGB] p.a. zu fordern. Die Geltendmachung eines weiteren Schadens ist nicht ausgeschlossen. Die Bezahlung erfolgt auf Rechnung per Kreditkarte oder Überweisung.

Die Bezahlung durch Übersendung von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich; bei Verlust übernimmt TwentyEighty Strategy Execution keine Haftung.

5. Aufrechnung, Zurückbehaltungsrecht

Ein Leistungsverweigerungs- oder Aufrechnungsrecht steht dem Teilnehmer im Hinblick auf den von ihm geschuldeten Teilnehmerbeitrag nur in Fällen unbestrittener oder rechtskräftig festgestellter Gegenansprüche zu.

Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Teilnehmer nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

6. Zeitlich befristete Nutzungsdauer

Die durchschnittliche Bearbeitungsdauer für ein E-Training beträgt ca. 30 Stunden. Nach der erstmaligen Nutzung erhält der Teilnehmer ein zeitlich befristetes Zugriffsrecht von 42 aufeinanderfolgenden Tagen. Nach Ablauf dieser Frist ist ein weiterer Zugriff auf das Trainingsmodul nicht mehr möglich.

7. Urheberrechte

Alle Unterlagen, die der Teilnehmer erhält oder über das Internet zur Verfügung gestellt bekommt, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen von dem Teilnehmer nur zur Teilnahme an den E-Trainings und zur jederzeitigen Auffrischung und Anwendung des erlernten Stoffs genutzt werden. Sie dürfen nicht, auch nicht auszugsweise, ohne Einwilligung von TwentyEighty Strategy Execution vervielfältigt oder zu anderen Schulungszwecken genutzt werden.

Das ausschließliche Urheber- und Eigentumsrecht an den Titeln, den Kursinhalten, den Handbüchern, den Prüfungsunterlagen, den Studienleitlinien sowie der Unterrichtsmethodik und -didaktik, steht TwentyEighty Strategy Execution zu und beinhaltet jegliches bereits bestehende Material sowie das gesamte neue Material, das TwentyEighty Strategy Execution zukünftig entwickelt, sei es für einen gänzlich neuen Kurs oder das lediglich neues Material das in bestehendes Material integriert wird.

Der Teilnehmer hat das Recht zur Ansicht, zum Download und zum Druck des Lehrgangsmaterials und der Dokumente, die auf der Website gezeigt und zur Verfügung gestellt werden, unter nachfolgenden Bedingungen:

  • die Inhalte der Website dürfen nur zum persönlichen Lernen und für Ihren persönlichen, informellen, nicht kommerziellen Gebrauch verwendet werden und
  • Inhalte der Website dürfen nicht versendet, modifiziert oder in irgendeiner Art verändert werden. Eine andere Nutzung der Inhalte der Website ist nicht gestattet.

8. Haftung

Die E-Trainings werden von qualifizierten Referenten sorgfältig vorbereitet und betreut. TwentyEighty Strategy Execution übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die zur Verfügung gestellten Unterlagen und Dokumente. Unsere Haftung ist daher grundsätzlich auf Schäden beschränkt, die wir oder unsere Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie der Verletzung von für die Erfüllung des Vertragszwecks wesentlichen Pflichten.

Haften wir wegen leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen, ist unsere Haftung der Höhe nach beschränkt auf die bei Verträgen der in Frage stehenden Art typischen Schäden, die bei Vertragsschluss oder spätestens bei Begehung der Pflichtverletzung vorhersehbar waren. Dies gilt nicht bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Schadensersatzansprüche, welche von Gesetzes wegen kein Verschulden voraussetzen, bleiben von den Regelungen in § 8.1 und § 8.2 unberührt.

9. Technische Anforderungen, Cookies

Zur Teilnahme an unseren E-Trainings benötigen Sie die folgenden technischen Anforderungen:

  • Mindestens 56kbps Internetverbindung
  • Internet Explorer 4.0 oder höher
  • Empfohlene Plug-ins: Adobe Flash Player und Adobe Acrobat Reader
  • Einen 200 MHz Prozessor
  • 32 MB RAM
  • Monitor mit 800 x 600 dpi

Auf verschiedenen unserer Webseiten werden Cookies eingesetzt. Cookies sind benutzerbezogene Informationen, die auf Ihrem Rechner abgelegt und beim nächsten Besuch unserer Seite von unserem Webserver wieder abgerufen werden. So können wir Inhalte noch besser an Ihre Bedürfnisse anpassen und Ihnen maximalen Bedienungskomfort bieten. Sie haben natürlich die Möglichkeit, den Einsatz von Cookies in Ihrem Browser generell und jederzeit abzulehnen. Sie können den Einsatz und den Umfang von Cookies durch Ihre Computereinstellung selbst bestimmen. Wir gehen davon aus, dass Sie mit der Setzung von Cookies einverstanden sind, wenn Ihr Browser dies zulässt.

10. Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Erfüllungsort

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Sofern Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben oder nach Vertragsschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz unseres Unternehmens in Düsseldorf.

11. Datenschutzerklärung

TwentyEighty Strategy Execution schützt Ihre personenbezogenen Daten und trifft angemessene Maßnahmen für deren Sicherheit. Ihre Daten werden von TwentyEighty Strategy Execution im Rahmen der geltenden rechtlichen Grenzen zur Auswertung Ihrer Bedürfnisse und zum Zwecke der Optimierung unseres Produktangebotes verwendet. Für diesen Zweck werden auch Ihre Zugriffe auf unsere Webseite protokolliert. Wir erheben, soweit dies zur Bereitstellung des E-Training-Moduls erforderlich ist, persönliche Daten des Teilnehmers. Zu diesen gehören lediglich: Name, Vorname, Titel, E-Mail, Funktion (Job title), Firma und Adresse sowie Telefonnummer.

 

OpenCube